Tischtennisclub Solothurn

Startseite | Impressum | Sitemap | Kontakt | Termine

Mitteilungen

Berichte

Sonntag, 5. Juli 2020
Interne Meisterschaften: Rudi Fenyösy, Edina Fazlic und Kim Bühler holen Titel

In der ersten Juliwoche wurden innerhalb von vier Tagen die drei clubinternen Meisterschaften des TTC Solothurn nachgeholt und die sportliche Saison 2019/20 beendet.

An der Clubmeisterschaft vom 4. Juli nahmen trotz des späten Termins und Beginn der Sommerferien immerhin 21 Clubmitglieder teil. Gespielt wurde in zwei Gruppenphasen, somit hatten alle sieben bis neun Matches zu bestreiten. In der entscheidenden Fünfergruppe setzte sich Titelverteidiger Rudi Fenyösy durch und holte sich seinen dritten Titel in Serie. Die weiteren Podestränge gingen an Ivo Lüthy und Stano Kovacs, dahinter platzierten sich Thi Van Chi und Christian Abgottspon.
Bei der Nachwuchs-Clubmeisterschaft waren die beiden Bestplatzierten des Vorjahres aufgrund des Alters nicht mehr spielberechtigt; Kim Bühler wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann ohne Satzverlust seinen ersten Titel. Rang zwei holte sich Stevan Radulovic vor Michael Vonwyl.
Edina Fazlic bezwang bei der Damen-Clubmeisterschaft im entscheidenden Spiel Titelverteidigerin Klara Flückiger und belegte somit zum zweiten Mal nach 2017 den ersten Rang. Platz drei ging an Fong Kin Kneubühl.


Samstag, 20. Juni 2020
Daten interne Meisterschaften; Vorstandsturnier 2020

Die internen Meisterschaften, die aufgrund der Coronakrise verschoben werden mussten, werden alle Anfang Juli ausgetragen:

- 1. Juli, 18:15 Uhr: Nachwuchs-Clubmeisterschaft
- 3. Juli, 20:00 Uhr: Damen-Clubmeisterschaft
- 4. Juli, 13:45 Uhr: Clubmeisterschaft TTC Solothurn

Voranmeldungen sind nicht nötig, lediglich pünktliches Erscheinen. Das Clubfest, das traditionell jeweils nach der Clubmeisterschaft stattfindet, entfällt leider in diesem Jahr.

*************************************************

Bereits ausgetragen wurde der WEBA-Cup (Vorstandsturnier) des TTC Solothurn. Die sieben Vorstandsmitglieder spielen dabei im Handicap-System (aufgerundeter halber Klassierungsunterschied als Vorsprung für den tiefer Klassierten) gegeneinander, für die Rangierung ist dann die Punktebilanz entscheidend und nicht Siege oder Niederlagen. In diesem Jahr setzte sich Spielleiter Ivo Lüthy (+36 Pkt.) vor Aktuar Matthias Boos (+8 Pkt.), Präsident Yiuwing Tam und Trainer Ephraim Friedli (je -3 Pkt.), Redaktor Beat Sutter (-13 Pkt.) und Kassier Markus Stucki (-25 Pkt.) durch. Nicht teilnehmen konnte Beisitzerin Nadia Etter.

Ältere Beiträge

Anmelden

Unsere Sponsoren