Tischtennisclub Solothurn

Startseite | Impressum | Sitemap | Kontakt | Termine

Mitteilungen

Berichte

Donnerstag, 4. April 2019
Überzeugendes Saisonende von Solothurn 1, 2 und 4

In der ersten Liga schloss Solothurn 1 mit einem Heimspiel gegen Heimberg 1 die Saison ab. Beide Teams mussten mit Ersatzspielern antreten; die Solothurner nutzten den Heimvorteil optimal und setzten sich gegen die nicht in Bestform spielenden Heimberger mit 7:3 durch. Dabei ging auch das aus Solothurner Sicht wichtigste Match des Abends ans Heimteam: Das Doppel konnte in vier Sätzen gewonnen werden, was für die Rückrunde eine 9:0-Doppel-Bilanz bedeutet. Neben dem Doppel war Ivo Lüthy dreimal erfolgreich, Rudi Fenyösy zweimal und Carsten Quesel einmal. Heimberg holte trotz der Niederlage den noch nötigen Punkt, um sich den MTTV-Regionalverbands-Meistertitel zu sichern. Die Saison beendet Solothurn 1 auf Rang vier mit zehn Punkten Vorsprung auf Platz fünf; in der Rückrunde erspielte sich Solothurn sechs Punkte mehr als in der Vorrunde und musste nur eine Niederlage hinnehmen.

Solothurn 2 setzte sich in der zweiten Liga zuhause gegen Aarberg 3 mit 8:2 durch; Christian Abgottspon und Jan Spies liessen sich in den Einzeln nicht bezwingen, Matthias Boos siegte in zwei Einzeln. Somit schliesst die Mannschaft die Saison auf dem hervorragenden zweiten Rang ab. Zusätzlich zu den beiden Niederlagen gegen den souveränen Gruppensieger Burgdorf 2 musste sich Solothurn 2 nur einmal geschlagen geben und gewann 14 der 18 Saisonspiele.

Einen tollen Schlussspurt legte in der dritten Liga Solothurn 4 hin: Dank 22 von möglichen 24 Punkten in den letzten sechs Saisonspielen holte sich Solothurn 4 zumindest den vierten Tabellenrang, es könnte auch durchaus noch zum dritten Platz reichen. Am Mittwochabend bezwangen die Solothurner daheim Lyss 3 deutlich mit 9:1; Christoph Stooss blieb in den Einzeln und im Doppel mit Sandro Lepore ungeschlagen, Qani Haziri war dreimal erfolgreich, Hanspeter Koller zweimal.

Samstag, 30. März 2019
Solothurn 1 erfolgreich; Solothurn 3 schafft definitiv den Aufstieg; zweite Seniorenmannschaft ohne Chance

Erstligist Solothurn 1 traf auswärts auf das letztplatzierte Hindelbank 1. Der Start gelang optimal und nach dem Doppel hatte sich Solothurn 1 eine 6:1-Führung erspielt, schliesslich reichte es aber nicht ganz zum Punktemaximum und die Begegnung endete mit einem 7:3-Erfolg. Der Punkt für Hindelbank war verdient, gingen doch drei der vier Fünfsatzmatches an die Solothurner; Stano Kovacs gewann seine drei Einzel, Thi Van Chi entschied zwei Einzel und das Doppel mit Rudi Fenyösy (ein Einzelsieg) für sich.

In der dritten Liga benötigte Leader Solothurn 3 im Heimspiel gegen Burgdorf 4 zwei Punkte, um den Aufstieg in die zweite Liga definitiv klar zu machen. Dies gelang mit einem Remis, die Solothurner mussten aber lange zittern. Nach der ersten Einzelrunde führte Burgdorf 3:0, Solothurn lag nach dem Doppel mit 4:3 vorne und beim Stand von 4:4 verliefen die letzten beiden Einzel völlig ausgeglichen: Eines ging nach zwei vergebenen Matchbällen verloren, eines mit 11:9 im Entscheidungssatz an die Solothurner. Yiuwing Tam war in zwei Einzeln erfolgreich, Thomas Drewanz und Markus Augstburger siegten in je einem Einzel sowie dem gemeinsamen Doppel.

Eine 0:10-Auswärtsniederlage musste die zweite Seniorenmannschaft in Belp hinnehmen, was aber aufgrund der durchwegs höher eingestuften Gegner (Belp mit 24 Klassierungspunkten, Solothurn mit 10 Klassierungspunkten) nicht überraschend kam.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden

Unsere Sponsoren